Silvester -Info-

Silvester
Zum Ende des alten Jahres möchten alle gemütlich mit Freunden,Bekannten oder der Familie ein fröhlich Silvester feiern.Vielleicht Zuhause oder auch an öffentlichen Orten? Jeder hat da seine eigenen Vorstellungen vom Silvester Abend!

Doch die meisten möchten, egal wo, Silvester mit Feuerwerkskörpern feiern. Es gibt eine große Auswahl an Raketen, mehrschüssige Batterien, kleinen Tischfeuerwerken oder nur die typische und traditionelle Wunderkerze.

Es sieht alles toll aus, knallt ordentlich und macht viel Spaß, doch dies beinhaltet auch Gefahren! Es gibt leider immer wieder schwere Unfälle und Brände durch falsche „Bedienung“ der Feuerwerkskörper! Da müssen wir, als Freiwillige Feuerwehrleute,  am Silvesterabend,  vom schön gedeckten Tisch oder in gemütlicher Runde uns verabschieden und diesen Menschen helfen!

An dieser Stelle bitten wir Sie, uns zu Unterstützen, um auch uns einen gemütlichen und ruhigen Silvester Abend zu ermöglichen!

Daher Achten Sie bitte auf folgende Hinweiße am Silvester Abend:

 

  • Feuerwerkskörper und Raketen sind „Sprengstoff“. Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren nicht damit hantieren.

 

  • Beachten Sie Bitte unbedingt die Gebrauchshinweise/ Sicherheitshinweise der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.

 

  • Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg – und zielen Sie niemals auf Menschen.

 

  • Feuerwerkskörper niemals gegen den Wind werfen!

 

  • Zünden Sie niemals  Feuerwerkskörper  noch einmal an (Blindgänger).

 

  • Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist.

 

  • Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen.

 

  • Benutzen Sie keine „Böller“ aus anderen Ländern, diese sind meistens nicht geprüft  und sehr gefährlich!Hierzu eine Hilfestellung von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung ( Kurz: BAM ) wie sie einen geprüften Feuerwekrkörper von „billigen“ unterscheiden:

Das zeichnet ein legalen Böller aus

(Quelle: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung)

 

  • Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.

 

  • Keinesfalls sollten diese pyrotechnischen Artikel unter, auf oder gar auf fahrende Fahrzeuge geworfen werden.

 

  • Beim Anzünden der Feuerwerkskörper für sich selbst und die Umgebung (z.B. Gebäude, landwirtschaftliche Einrichtungen, Lagertanks mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen) ausreichenden Sicherheitsabstand bewahren.

 

  • Demnach besteht insbesondere ein Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von:
    • -Kirchen
    • -Krankenhäusern
    • -Kinder- und Altersheime
    • -Reet- und Fachwerkhäusern

 

  • Alkohol vermindert das Reaktionsvermögen. Deshalb sollten alkoholisierte Personen das Feuerwerk lieber als Zuschauer genießen.

 

Wählen Sie bei einem Brand oder Unfall sofort den Notruf 112 oder schicken Sie ein Notruf-Fax.

Nur eine schnelle Meldung bietet Gewähr für effektive Hilfe.

 

 

 

Wir,die Feuerwehr Huntlosen, wünschen Ihnen einen Guten Rutsch in das neue Jahr!